Auslandsblog.de - Kostenlose Blogs für Abenteurer

Yvonne in USA

Ersten Verabschiedungen

Wie in meinem Eintrag davor, habe ich mich heute mit meinen engen Freunden getroffen und da ich nicht weiß wann genau wahrscheinlich das letzte Mal. Als erstes sind Kelli, Lexie und ich zu Target gefahren, was ihr ein Supermarkt für alles ist. Es war einfach so lustig und ich glaube die Leute die im Target waren haben sich nur gefragt, wann wir endlich wieder gehen haha. Zuerst haben wir ein paar Süßigkeiten in unseren Wagen gelegt und dann sind wir irgendwie zu Wasserspielzeugen gekommen... Wir haben aufeinmal Schwimmnudeln genommen und damit um uns gehaut. Danach haben wir uns Bällen zugeworfen und zu gekickt. Mein Highlight war, dass da ein Frozen Gartenhaus war für Kinder. Also bin ich darein gegangen und Lexie hat an der Tür geklingelt und dann haben wir vom Fenster aus Fotos gemacht. In einem anderem Abteil waren ganz viele Koffer, also habe ich muss schlussendlich in ein Koffer gesetzt. Schlussendlich haben wir ganz viele Fotos gemacht und einfach nur gelacht.

Bei mir zuhause dann angekommen ist noch Bethany gekommen und die 3 Mädels haben in mein Abschiedbuch geschrieben. Nun ja und dann hieß es irgendwann Abschied nehmen und ich muss wirklich sagen das ich ohne die 3 die Schule nicht überlebt hätte. Sie waren immer für mich da bzw. sind es und wir werden alles dafür tun das unser Kontakt bestehen bleibt! 

Am Donnerstag treffen ich mich dann ein letztes Mal mit Katelyn Freunde mit denen ich Homecoming verbracht habe. Wir werden einen ganz entspannten Tag machen und Wii spielen. Außerdem werden sie auch in mein Abschiedbuch schreiben. 

Bis bald <3

Yvonne 

Kommentar schreiben

Scheiß Corona!

Nicht wundern dieser Eintrag ist über mehrere Tage. 

Heute (Donnerstag) habe ich den Schock meines Lebens bekommen. Ich traue meinen Augen kaum... der erste Austauschschüler muss nach Hause fliegen wegen Corona. Dabei hat uns AFS immer nur Mails geschickt, dass alles abgesagt wurde und wir alle Orientations online machen müssen. Da stand sogar das wir nicht nach Hause fliegen müssen. Ich habe so Angst das ich nach Hause fliegen muss...

Es war total schön die letzen zwei Tage (Freitag und Samstag) bei der Oma in Conneticut zu verbringen. Man konnte einfach so richtig abschalten und das Meer genießen. Bis ich heute (Sonntag) mein Handy gecheckt habe und gelesen habe das immer mehr Leute zurück fliegen müssen. Ich hab direkt angefangen zu weinen, weil ich einfach im Moment nicht zurück will. 1. bin ich hier sicherer und 2. sind das 3 Monate zu früh. Auf den Flug zurück nach Irmo habe ich dann ein Post auf Instagram von AFS Deutschland gelesen, das alle Austauschschüler zurück müssen. Ich glaube ich habe noch nie so sehr geweint gehabt und vorallem wenn ich mich gerade so beruhigt hatte, kamen direkt neue Tränen. Wir, Austauschschüler, sind im Moment komplett überfordert weil wir 1. noch keine Info haben und 2. es sein kann das wir in 2 Tagen fliegen oder in einer Woche. 

Heute (Montag) hat mein Papa dann bei AFS Deutschland angerufen und nachgefragt. Ja es stimmt jeder Austauschschüler muss zurück, es war  keine leichte Entscheidung von AFS, jedoch kommt diese Entscheidung von AFS USA mit der Absprache der Regierung. Ich muss ehrlich sagen ich kann meine Gefühle im Moment noch nicht mal beschreiben weil das alles sich wie in einem Traum anfühlt. AFS muss nur noch herausfinden wie sie uns zurück bringen können, weil so gut wie jeder Flughafen zu macht. Naja ich habe angefangen meinen Lehrern zu schreiben, dass ich gehe und das ich keine Schulsachen machen werde für unsere 2 Wochen Corona Ferien. Ich habe auch meinen Freunden hier geschrieben und die ersten bzw.letzen Treffen ausgemacht. Um 11 Uhr nachts habe ich dann endlich die Bestätigung von AFS USA bekommen das ich nach Hause muss. 

Heute (Dienstag) morgen als ich runter gegangen bin, war meine Mom in der Küche und dann fragte sie mich nur hast du die Email gelesen. Mit Tänen in den Augen haben wir uns erstmal in den Armen gelegen. Außerdem heißt es heute meinen engen Freunden auch Tschüss sagen... Ich bin definitiv noch nicht bereit dafür. 

Kommentar schreiben

Heimweh

Ich dachte mir mal das ich über ein komplett persönliches Thema rede und zwar über meine Gedanken und das Heimweh. Normalerweise sagt man immer das ein Austauschschüler Heimweh bekommt wenn er gerade ungefähr Halbzeit hat bzw. ungefähr an Weihnachten und wenn generell die Festtage sind. Ich muss um ehrlich zu sein sagen, dass ich komplett Angst hatte vor dem Heimweh, wobei ich noch nicht mal eine genau Begründung sagen kann warum ich Angst davor hatte. Schlussendlich war es gar nicht zo schlimm bzw. hatte ich auch nicht so richtig Heimweh. Also klar habe ich schon an Weihnachten mal kurz geweint gehabt, weil man halt mit seiner Familie eine gewisse Tradition hat, aber ich habe dann eigentlich direkt mit meiner Gastfamilie geredet gehabt und habe mich auch sofort daran erinnert, wie glücklich ich hier in Amerika bin bei meiner Gastfamilie und einfach generell was für eine Erfahrung ich hier mache. Mit all den Gedanken ging eigentlich mein Heimweh schnell weg. Aber natürlich gibt es auch noch bis heute Momente wo du an Deutschland denkst, was total normal ist, aber ich zum Beispiel schreibe dann meine Freunde aus Amerika an (weil das meistens Abends ist und in Deutschland dann mitten in der Nacht ist) oder rede mit meiner Gastfamilie über alles. Generell habe ich durch das Auslandsjahr gelernt im hier und jetzt zu leben und jeden Tag zu genießen, dass es sich eigentlich gar nicht lohnt an Deutschland zu denken weil du schneller zurück bist als du denkst. Ich merke bis jeden Tag das diese 10 Monate so schnell rum gehen und ich einfach nur noch 3 Monate hier habe. Man kann das Gefühl was in einem drinnen ist gar nicht so genau beschreiben weil man manchmal es selbst nicht zuordnen kann bzw es selbst nicht sagen kann was es ist. 

Aber wie schon gesagt, ich habe gelernt im hier und jetzt zu leben weil der letzte Tag als Austauschschüler früher kommt als man eigentlich will. 

Ich hoffe man konnte damit irgendwas anfangen, weil ich im größten Teil auch nur meine Gedanken runter geschrieben habe. 

Bis bald <3

Yvonne 

Kommentare (1)

D NOW 2020

Dieses Wochenende war ein Retreat mit unserer Kirche. Das heißt du hast das Wochenende in einem Haus gewohnt, wo alle Mädchen aus deinem Jahrgang geschlafen haben und generell zusammen waren. Wie in einem Blog Post bevor habe ich ja mal erwähnt das die Kirche hier komplett anders ist und es richtig Spaß macht mit den Freunden etwas über die Bibel und Gott zu lernen. 

Am Freitag um 6 Uhr ging es dann für Katelyn und mich los für D NOW. D NOW bedeutet Disiple Now was überstzt soviel heißt wie die Leute die etwas über Jesus/Gott lernen wollen. Unser "zuhause" wo wir das Wochenende gewohnt haben war bei uns um die Ecke und Freunde von uns. Nach unserem Abendessen, was übrigens Pizza war, ging es für uns direkt los mit Bibel Study. Das heißt zwei Leute vom College haben mit uns über Teile der Bibel gelesen und wir haben damit eine Verbinndung für unseren Alltag geschlossen. Nach der Bibel Study sind wir in die Kirche gefahren und da hatten wir unseren ersten Worship. Dort hatte ein Priester/Pfarrer über verschiedene Dinge aufgeklärt usw. Außerdem hat eine Band gespielt und das war einfach so schön. Zurück zuhause haben wir eigentlich nur noch Spiele gespielt und einen Film angefangen bis wir alle eingeschlafen sind. 

Am Samstag ging unser Morgen so los wie er geendet hat. Wir haben mit Bible Study gestartet, haben dann gefrühstückt und dann hatten wir einen Worship. Nach dem Worship hab es dann Mittagessen und wir haben verschiedene Spiele auf den Feld neben der Kirche gespielt. Das Wetter war an sich eigentlich ganz gut, wäre der blöde, kalte Wind nicht gewesen... Deshalb haben wir uns in die Sonne gesetzt, was leider nicht so gut war, da ich jetzt ein Sonnenbrand in meinem Gesicht habe. Gegen 3 Uhr ging es für uns in eine Spielehalle, wo solche Spiele Automaten waren usw. Um 5 Uhr waren wir dann wieder zu hause und wir hatten dann eine Stunde Freizeit und da haben wir alle eigentlich geduscht und unseren Film fertig geschaut. Danach gab es dann Abendessen und dann hatten wir schon unsere letzte Bibel Study. Dann ging es für uns wieder in die Kirche für einen Worship. Unser Abend hat eigentlich mit einem Schokofondue geendet und einem weiteren Film. Wobei ich von dem Film nicht viel mitbekommen haben, weil ich mit meiner einer Bible Study Leeaderin hoch gegangen sind und wir voll viel geredet haben. 

Am Sonntag hat dann eigentlich das ganze Wochenende damit geendet das wir in die Kirche gegangen sind und eine letzte Predigt hatten. Den Rest vom Tag haben wir eigentlich entspannt verbracht, das wir das Wochenende wenig Schlaf hatten und dazu auch noch die Zeitumstellung gab. Jedoch ist am Sonntag Kiersten nach Hause gekommen, da sie jetzt diese Woche Ferien hat. Sie hatte auch am Sonntag Geburtstag somit haben wir ihr Geburtstag am Sonntag gefeiert. 

Das Wochenende hat mir persönlich so viel gezeigt wie zum Beispiel das Gott und Jesus immer and deiner Seite sind und das du alles Gott geben musst und nicht nur eine Sache. Außerdem habe ich durch das Wochende neue Freunde kennen gelernt und man ist voll zusammen gewachsen. 

Bis bald <3

Yvonne 

Kommentar schreiben

Bis zu den USA!

Ich dachte mir es ist vielleicht mal ganz spanned und interessant zu hören, welche News von Deutschland hier in den USA ankommen. 

Zum Beispiel die Tragodie von Hanau kam auch sofort nach Amerika und um ehrlich zu sein hatte mich eigentlich eine Freundin von hier auch als erstes darauf angesprochen. Ich war nämlich direkt nach der Schule mit meinen Hausaufgaben beschäftigt, weil ich an dem Tag richtig viel aufbekommen hatte bis ich eine Nachricht von einer Freundin hier bekommen das sie das vom Radio her mitbekommen hat und sie mich gefragt hatte ob das bei mir in der Nähe war und das sie hofft das keiner von den Leuten die ich kenne betroffen ist. Erst dann habe ich so richtig mal mein Handy gecheckt und mal nach geschaut was überhaupt passiert ist. Auch am nächsten Morgen habe ich ein paar Nachrichten von Freunden aus Amerika bekommen die sofort an mich denken mussten weil sie nur wussten das ich aus der Nähe von Frankfurt bin. Ich und auch meine Gastfamilie vermuten mal das hier bis nach Amerika gekommen ist, weil es ja nicht normal ist das in Deutschland einfach so rum geschossen wird. 

Und auch der Vorfall von dem Rosenmontagsumzug kam bis nach Amerika und mein Dad hatte mich gefragt wo das den genau ist, weil ich ihm am Wochenende ein bisschen von Fasching/Karneval erklärt hatte.

Im Moment machen meine Gastfamilie und ich auch immer den Spaß, dass sich mich gar nicht zurück gehen lassen weil gerade in Deutschland so viel passiert. Ich persönlich finde das einfach nur total süß, weil das auch wieder zeigt das auch wenn man zurück in der Heimat ist, es Freunde und Familie gibt die auf der anderen Seite der Erde leben und sich um dich Sorgen machen. 

Bis bald <3

Yvonne  

Kommentar schreiben

Greenville

Dieses Wochenende haben wir in Greenvill verbracht, da Katelyn mit ihrer Viola All State hatte. Also das heißt man hat erstmal so eine Art vorspielen vor einer Jury (Audition) wo du beweisen musst was du alles kannst und wenn du Glück hast und ausgewählt wurdest bist du dann in einem großem Orchester mit den "besten" Schülern aus deinem Alter von ganz South Carolina. Dadurch das Katelyn genommen wurde, mussten/ konnten wir alle nach Greenville fahren. 

Eigentlich wäre es schon für uns am Freitag Mittag los gefahren, aber der Zeitplan für Freitag wurde gekanzelt weil es zu glatt und eisig auf den Straßen war. Also ging es für uns dann erst nach der Schule los auf eine ungefähr 2 stündige Autofahrt nach Greenville. Im Hotel angekommen sind wir eigentlich nur noch Essen gegangen und haben den Abend entspannt ausklingen lassen. 

Am Samstag Morgen nachdem wir Katelyn weg gebracht haben sind Mom, Dad und ich auf Prom Kleid Suche gegangen, da ich noch keins hatte. Die Suche nach dem perfekten Kleid haben wir mit einem Trip in die Stadt Mitte verbunden um mir ein bisschen die Stadt zu zeigen. Die Stadt ist einfach wunderschön mit vielen kleinen Geschäften. Aber mal zurück zu der Prom Kleid Suche. In unserem ersten Laden, der in der Nähe von unseren Hotel war, habe ich direkt 4 Kleider anprobiert mich aber direkt in das erste Kleid Schock verliebt. Jedoch wollte ich mich nicht direkt von Anfang an feslegen sondern nochmal weiter schauen. Im zweiten Laden hatte ich ein richtig schönes Kleid an jedoch war es einfach viel zu teuer. Danach haben wir eine kleine Mittagspause gemacht, haben etwas gegessen und haben ein Bisschen "Sight Seeing" gemacht und sind in der Stadt rum gelaufen. Wir sind zur bekannten Brücke mit den Wasserfall gelaufen und haben dort erstmal ein paar Bilder gemacht. Da wir dann so gut wie alles in der Stadt gesehen haben, sind wir zu einem anderem Laden gefahren der nur Prom Kleider hatte. Jedoch war dieser Laden so teuer, da hat ein ganz schlichtes Kleid $350 gekostet. Aber aus Spaß habe ich ein $620 Kleid angezogen und ich habe mich einfach wie eine Prinzessin gefühlt. Über den ganzen Tag hinweg habe ich mir Gedanken über das erste Kleid gemacht und dann war ich mir sicher, dass ich es wollte. Somit sind wir dann auf unserem Rückweg zum Hotel schnell in den Laden gegangen und haben es gekauft. Am Abend sind wir dann eigentlich nur noch Pizza essen gegangen, haben Katelyn abgeholt und den Abend entspannt ausklingen lassen. 

Den Sonntag morgen sind wir eigentlich auch wieder entspannt angegangen weil wir bis 11.30 Uhr warten mussten bis Katelyn ihre Mittagspause hatte. Für die Mittagspause sind wir einfach nur schnell in ein Restaurant gefahren um etwas zu essen und danch haben wir ungefähr 2 Stunden in einer Mall verbracht bis zum Konzert. ach dem Konzert ging es für uns eigentlich nur noch nach Hause. 

Bis bald <3

Yvonne 

 

Kommentar schreiben

Happy Valentines-Tag!

Erst einmal wünsche ich euch einen schönen Valetinstag. Um ehrlich zu sein hätte ich nicht gedacht, dass ich heute etwas in meinem Blog rein schreiben werde, aber ich wusste ja auch nicht das das hier eine große Sache ist. 

Heute morgen bin ich erstmal runter gegangen zum Frühstück und da lag auf meinem Platz einfach Ferrero Rocher und eine Valentinstag-Karte! Das war einfach so süß!!! Dann kam auch meine Mom und hat mir gesagt wie stolz sie auf mich ist und das sie froh ist das ich in ihrer Familie bin! Auch die letzten Tage haben uns Valentinstags-Karten von beiden Omas und der Tante erreicht. Ich persönlich finde das einfach nur süß. 

Auch in der Schule werden Rosen verteilt und kleine Aktionen gemacht, wie das eine Schülergruppe für einen gesungen hat. In der Schule habe ich auch eine kleine Karte von einer Freundin bekommen, die mit mir in PE ist. 

Heute Abend sind Katelyn und ich Essen gegangen, weil wir das ganze Wochenende alleine sind. Zuhause wieder angekommen, haben wir uns ein Film angemacht und dazu habe ich einen Tassenkuchen gegessen und Katelyn eine Schüssel Eis. Es war total schön diesen Abend so auszuklingen. 

Jedoch gibt es hier auch komplett die Valentinstag "Hater". Ich habe mit ein paar Freunden gesprochen und die sind der Meinung für was braucht man ein Valentinstag, man kann schließlich jeden Tag jemanden seine Liebe zeigen. Um ehrlich zu sein muss ich den Leuten recht geben, jedoch ist es schon schön wenn man eine kleine Aufmerksamkeit bekommt, damit habe ich den Tag viel besser starten können. 

Bis bald <3

Yvonne 

Kommentar schreiben

Basketball Spiel

Heute war ich mit meinem Liasion und seiner Frau auf einem Gamecocks Basketball Spiel. Es war total schön mal ein College Basketball Spiel mit zu bekommen. Vorallem wird den Pausen viel mehr Show gemacht. Also die Cheerleader haben viel mehr Show gemacht und auch die Halbzeitshow war viel aufregender als beim Football. 

USC hat gegen Texas gespielt und hat 74-54 gewonnen. "Leider" war es nur das Männerteam, weil ich glaube es wäre auch mega cool bei dem Mädelsteam zuzuschauen weil die im Moment Platz 1 in USA sind. 

Bis bald <3

Yvonne 

 

Kommentar schreiben

Meine Woche

Ich wollte einfach mal über meine Woche schreiben, weil ich gemerkt habe dass wenn es manchmal ganz schön stressig wird, es immer Leute gibt die für dich da sind. Also fangen wir mal an...

Am Montag habe ich meinen History Essay (Aufsatz) zurück bekommen und mein Lehrer macht es so, dass du die Punkte die du nicht bekommen hast, verbessern kannst und er die bessere Note zählt. An sich ist das ja kein Problem aber das war ein 4 Seiten Essay und das bis Mittwoch... Dazu kam noch das Problem, dass ich nicht wusste was ich bei meinen Argumenten falsch gemacht habe, weil der da immer nur Haken dran gemacht hat. Dann hatte ich an dem gleichen Tag noch Englisch und wir haben da gerade ein Langzeitprojekt. In meinem Projekt geht es um die 80er und als Unterüberschrift Filme. Mein Plan war eigentlich das ich die Deutsche und Amerikanische Filmgeschichte der 80er vergleiche, jedoch hatte ich dann am Montag das Problem das es keine richtige Filmgeschichte der 80er gibt aus Deutschland. Also da war nichts spezielles was sich geändert hat. Also musste ich dann auch noch das ändern auch bis Mittwoch. Zu hause endlich angekommen, habe ich mich erstmal in Ruhe bei Mom und Katelyn beschwert gehabt und habe mich dann direkt an meine Sachen gemacht. 

Am Dienstag dann bin ich direkt zu meinem Histroy Lehrer gegangen um ihn zu fragen was den bei meinen Argumenten falsch ist. Schlussendlich hat er mir vergessen Punkte ein zu tragen und ich musste nur den Anfangsteil verbessern. Jedoch hieß es dann die 4 Seiten nochmal abschreiben. In Physik nd Mathe habe ich dann noch erfahren das ich jeweils in den Klassen am Donnerstag ein Quiz schreibe. 

Am Mittwoch war eigentlich relativ entspannt nur musste ich in der Schule länger bleiben, da Club Bilder gemacht wurden und natürlich der Pep Club als letztes dran war. Pep Club ist übrigens eine Art Motivations Club für alle Spiele. 

Am Donnerstag war ja nur ein halber Tag und dann sind wir für die andere Hälfte des Tages Prom Kleider anschauen/ kaufen gehen. Es hat übrigens richtig geschüttet und gestürmt sodass es gut war den Tag frei bekommen zu haben. 

Heute habe ich in History die eine Hälfte vom Test geschrieben und dadurch das es ein aufwendiger Test ist müssen wir Schüler ein Online Multiple Choice Test übers Wochenende nehmen. Der Rest von heute ist eigentlich auch gut gelaufen nur das ich den ganzen Tag schon das Gefühl habe das heute nicht Freitag ist. 

Ich hoffe es war mal interessant was ich so diese Woche alles gemacht habe und es hat mir auch mal wieder gezeigt, dass man sich viel zu viel Stress manchmal macht aber es immer gut tut dann mit Leuten darüber zu sprechen. Wusstest du eigentlich das ich genau heute 6 Monate da bin und das macht mir vor Augen das ich gerade gar nicht mehr weg will!

Bis bald <3

Yvonne 

Kommentar schreiben

Ein kurzer Schultag

So ich sitze hier gerade in Physik habe mein Quiz schon abgegeben und auf einmal kommt eine Durchsage. In der wurde gesagt das die letzten zwei Schulstunden entfallen, weil es gegen 1 Uhr richtig stark regnen soll. Wahrscheinlich denkst du dir jetzt was die haben keine Schule nur wegen Regen?! Naja das stimmt so halb. Der Hauptgrund ist jedoch es gegen 4 Uhr nicht nur stark regnen und gewittern soll, sondern auch es anfangen soll zu stürmen und somit können die Busse nicht fahren. Also es soll so eine direkte Regenfront auf uns zu kommen und das ganze Wochenende regnen soll. Und ich vermute mal das wir deshalb die letzten zwei Stunden Entfall haben, weil dann die Busse besser fahren können. 

Ich bin echt mal gespannt wie das Schluss endlich werden wird, weil als der Hurricane im September angeblich kommen sollte und wir ein Tag frei hatten war es nur ein bisschen windig. 

Es war aber lustig weil mein ganzer Physik Kurs saß da und hat ein Quiz geschrieben und auf einmal hören wir nur gekreische und Leute klatschen weil die die Nachricht früher bekommen haben als wir das wir keine Schule haben bzw. nur ein halben Tag. 

Übrigens würde es hier mal schneien würde auch die Schule ausfallen weil das hier nicht normal ist und die Leute hier nicht die passende Kleidung usw. dafür haben. 

Bis bald <3

Yvonne 

Kommentare (1)